Informationen für Menschen in Unternehmen

Sie wollen die psychische Gesundheit der Belegschaft fördern, denn …

  • die Gesundheitsberichte und / oder Mitarbeiterbefragung Ihres Unternehmens zeigt, dass es hier Defizite gibt?
  • Ihr Unternehmen möchte sein Betriebliches Gesundheitsmanagement ganzheitlich aufstellen?
  • die psychosozialen Belastungen sind in Ihrem Betrieb auf dem Vormarsch, und Sie wissen, dass sich durch entsprechende Maßnahmen manches abfedern ließe?
  • Ihnen ist bekannt, dass die psychische Gesundheit von großer Bedeutung ist für die Arbeitsfähigkeit der Beschäftigten, und der demographische Wandel klopft bereits in Ihrem Unternehmen an die Tür?

Wunderbar! Sie haben sich ein segensreiches Themenfeld gsucht. Es wird sich gut anfühlen, hier tätig zu werden, wenn Sie das Thema “Stärkung der psychischen Gesundheit” systematisch angehen und dabei eine Orientierung bekommen: Weil Sie etwas tun, um diesbezüglichen Defiziten im Betrieb ein Ende zu bereiten. Und weil Sie sich für ein Thema einsetzen, das Ihnen vermutlich sehr am Herzen liegt. einordung-in-praevention

Die folgenden Maßnahmen bieten sich für Sie an:

  • Sie können mit Hilfe des Online-Kurs-Trainerleitfadens und des Trainingsmanuals (Ringbuch) selbst aktiv werden – das bedeutet, Sie machen sich mit dem Seminarkonzept vertraut, das Sie innerbetrieblich selbst durchführen oder aber extern einkaufen, um es durchführen zu lassen. Der Online-Kurs versetzt Sie in die Lage, selbständig praxiserprobte Ansätze Bausteine zur Förderung der psychischen Gesundheit im Unternehmen umzusetzen. Dieses Wissen werden Sie auch für andere Aspekte des Betrieblichen Gesundheitsmanagements nutzen können.
  • Sie begleiten die sich daran anschließenden Folgetreffen. Damit fördern Sie den Austausch unter den Teilnehmenden und erleichtern das Vertiefen der Seminarinhalte. Sie sollten die Teilnehmenden hierbei einladen, konstruktive Vorschläge zur gesundheitsförderlicheren Gestaltung der Arbeitsbedingungen zu machen. Die Stärkung der seelischen Gesundheit des Einzelnen und seines Verhaltens ist stets nur die eine Seite der Medaille. Wenn eine Organisation glaubwürdig bleiben möchte, gehört immer auch der Einsatz für gesündere Verhältnisse dazu. Informationen hierüber erhalten Sie im Trainerleitfaden (Online-Kurs) sowie in der Praxismappe (letztere erscheint voraussichtlich im Mai 2014),
  • Sie erwerben für Ihr Unternehmen einen Firmenzugang zum Coaching-Kurs, so dass die Beschäftigten Ihres Unternehmens über einen Zeitraum von 100 Tagen systematisch ihr Wissen zur Stärkung der psychischen Gesundheit ausbauen und kontinuierliche Anregungsimpulse erhalten (nachhaltigere Wirkung als bei reinen Einmal-Veranstaltungen; zudem ist selbstbestimmteres Lernen möglich). Die Kosten für einen Firmenzugang sind abhängig von der Zahl der benötigten Zugänge (bitte seien Sie fair und erwerben Sie pro teilnehmendem Mitarbeiter/in je 1 Zugang).   
  • Um die Nachhaltigkeit weiter zu erhöhen, erwerben Sie zusätzlich die Coaching-Hefte für die Teilnehmenden des Coaching-Kurses (ab 200 Stück auch gern in Ihrem Corporate Design). Damit können die Beschäftigten das im Seminar und / oder im Coaching-Kurs Erlernte schriftlich fixieren – ein echtes Bleded Learning wird möglich: Lernen auf mehreren Kanälen und in unterschiedlichen Darreichungsformen. 
  • Und natürlich bietet sich auch der Jahresbegleiter 2014 zum Projekt an (Kalender mit Tipps für die 52 Wochen des Jahres sowie jeweils 1 Wochenseite mit Platz für eigene Einträge).  

 

Mit folgenden Effekten können Sie rechnen:

  • Das Thema “Psychische Gesundheit” wird aus der Tabuzone geholt. Es wird selbstverständlicher, darüber zu sprechen, ohne gleich als “verrückt” abgestempelt zu werden. Die psychischen Aspekte der Gesundheit werden den körperlichen in der Kommunikation annähernd gleichgestellt.
  • Gleichzeitig kommt es zur Prävention von psychischen Erkrankungen und Burnout. Die Beschäftigten achten stärker auf sich und ihre Grenzen.
  • Der ganze Betrieb wird heller, sonniger – die Menschen kommen gern hin!
  • Nicht zuletzt werden Sie selbst auch davon profitieren. Es macht einfach Spaß, sich für eine gute Sache einzusetzen und die Welt ein kleines bisschen besser zu machen.

 

Es geht dabei nicht nur um die Frage, wie Sie das Thema Kollegen, Führungskräften oder der Geschäftsleitung nahebringen und diese für einen Schutz der psychischen Gesundheit gewinnen können – sondern es geht auch um Fragen der internen Vermarktung und der Öffentlichkeitsarbeit Ihres Projekts.